Wikipedia-Fork gut oder schlecht?

Derzeit kommt ja von verschiedenen Seiten, die Idee eines Wikipedia-Forkes, der weitgehend auf Relevanzkriterien verzichtet und stattdessen mehr Artikel erwartet.

Was wäre die Konsequenz für die bisherige Wikipedia?

Die bisherigen Forks haben bisher gezeigt, dass es das Problem Nummer 1 ist, genügend Mitarbeiter zu begeistern die beständig mitarbeiten. Eine fluktuierende Mitarbeiterschaft bringt ständig Veränderung aber auch ständige Diskussionen, aber auch die Gefahr dass bestimmte Sachen nicht getan werden.

So ein Wiki muss also erstmal eine kritische Masse erreichen, damit die täglichen Wartungsarbeiten zuverlässig erledigt werden können.

Ich sehe deshalb erst einmal kurzfristig keine Gefahr für die Wikipedia. Sollte ein Fork wirklich erfolgreich sein, könnten sich zwei Szenarien entwickeln.

Die eine Möglichkeit wäre eine noch elitärere Aufstellung der Wikipedia mit einer noch strengeren Abgrenzung was Mitarbeiter und Artikelgegenstände betrifft. Eine solche Entwicklung halte ich jedoch für kontraproduktiv, da dies Mitarbeiter aus dem Projekt drängt, auch solche die relevante Themen bearbeiten.

Die andere Möglichkeit wäre die, dass sich die Wikipedia in die andere Richtung entwickelt und noch offener wird. Hier wäre dann die Problematik, dass man eventuell einem Trend hinterher läuft.

Voraussetzung für alle diese Gedankenspiele ist jedoch, dass ein Fork gegenüber der Wikipedia wirklich konkurrenzfähig ist. Eine irgendwie geartete Variante von Deletionpedia, Wikiwaste oder wie auch immer wird dies nicht sein. Es gehört mehr dazu, als nur gelöschte Artikel zu sammeln.

Außerdem muss man, wenn man wirklich erfolgreich sein will, von den vielen Spezialwikis Benutzer abwerben. Ob diese freiwillig, eine gut funktionierende kleine Community verlassen und sich auf das Abenteuer einer nicht skalierenden unübersichtlichen Gemeinschaft einlassen, ist mehr als fraglich.

Advertisements

Über Liesel

Wikipedia-Autor
Dieser Beitrag wurde unter Wikipedia veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort zu Wikipedia-Fork gut oder schlecht?

  1. Mnementh schreibt:

    Grundsätzlich ist ein Fork der Wikipedia unter einer freien Lizenz eine gute Idee. Es mehrt die Menge an freiem Wissen und ist daher im Sinne der Wikipedia. Noch besser wenn die Lizenzen kompatibel sind, dann können Inhalte ausgetauscht werden.

    Zweitens sind Wikiwaste oder Deletionpedia keien echten Forks, da sie keine neuen Inhalte erstellen, sondern nur gelöschte Inhalte konservieren. Wikiweise stellt eher einen Fork dar.

    Und letztlich muss man niemanden abwerben. Jedermann kann natürlich in mehreren Projekten tätig sein. Natürlich wird man sich meistens auf ein Projekt konzentrieren, dies hindert aber nicht daran woanders reinzuschnuppern. Daher sehe ich die Hemmschwelle für Mitarbeiter der Spezialwikis so als nicht gegeben an, da sie nichts riskieren.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s