Was siehst du aber den Splitter in deines Bruders Auge…

Vor einigen Tagen warf mir Marcus Cyron vor, dass auch mein Umgangston für die schlechte Stimmung in der Wikipedia verantwortlich sei. Da ist etwas wahres dran. Aus verschiedenen Gründen, die nicht immer etwas mit der Wikipedia zu tun haben, hat mir die Ausgeglichenheit gefehlt, um manche Entwicklung oder manchen Diskussionsbeitrag einfach gelassener zu nehmen.

Aber angesichts solcher Reaktionen (1, 2) zweifle ich daran, ob Marcus wirklich der richtige ist, mir wegen meiner Wikipedia-Mitarbeit Vorwürfe zu machen.

Advertisements

Über Liesel

Wikipedia-Autor
Dieser Beitrag wurde unter Wikipedia abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Antworten zu Was siehst du aber den Splitter in deines Bruders Auge…

  1. smial schreibt:

    Mit meinen bisherigen Versuchen, die Schwelle für die Beurteilungen bei PA niedriger zu setzen und Konflikte zu deeskalieren, bin ich bislang auf die Nase gefallen. Nun, es ist klar, daß sich eine in Jahren gewachsene Diskussionsmißkultur nicht von einem zum anderen Tag ändern läßt.

    Allerdings sehe ich gerade in der auch durch die „Mädchenpensionat“-Metapher verniedlichte, „robuste“ Umgangsweise miteinander eins der großen WP-Probleme. Das zermürbt langjährige Mitarbeiter und verschreckt Neulinge. Die WP wächst aber immer noch, wie soll das alles auf lange Sicht qualitativ Bestand haben, wenn die „Guten“ gehen und auch keine „Guten“ hinzukommen?

    Wir brauchen einen neuen Konsens oder eine Freundlichkeitskampagne oder Moderatoren oder sonstwas. Aber wenn sich was ändern soll, hilft Weggehen am wenigsten.

  2. Marcus Cyron schreibt:

    Ich habe dir ausdrücklich keinen Vorwurf gemacht, nur dein Augenmerk auf ein Problem in deiner Darstellung gelenkt. Eigentlich war ich bislang immer der Meinung, daß du auch mit deiner Art ein Recht auf Wikipedia-Existenz hast. Was ich leider bei dir in letzter Zeit immer mehr sehe ist, und das ist jetzt ein Vorwurf, daß du es bei anderen Mitarbeitern siehst und auch kritisierst, selbst aber nicht besser bist. Wasser predigen und Wein trinken ist aber nicht Zielführend. Ganz ehrlich, das hat meine positive Sicht auf deine Person mittlerweile auch zerstört. Wer anderen das was er für sich selbst in Anspruch nimmt nicht zubilligt, lebt einfach nur ein bigottes Leben. Und für mich soll es damit auch gewesen sein.

    Ein PS: ich finde es bezeichnend, daß du und andere Personen aus dem bigotten Lage zwar gegen mich treten, aber den ungeheuren Beitrag mit ungeheuerlichen Schmähungen den ich revertiert habe gar nicht kritisch sieht. Mein Kommentar war im Vergleich weitaus harmloser, aber jetzt wird sich da einer abgewichst. Es ist peinlich aber eben Wikipedia. Als IP darf man jeden Dreck ungestraft ablassen. Wer aber offen unter seinem einzigen Account spricht, ist am Ende der Dumme. Das Spiel mache ich in Zkunft nicht mehr mit.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s