Was der Landkartenblog verschweigt

Im Landkartenblog erschien unter der Überschrift „Deutschlandkarten der Radioaktivität seit Tschernobyl“ eine Aufstellung verschiedener Karten. So wird eine Karte der Bodenkontamination mit Cäsium 137 neben zwei Karten mit der Darstellung der Radonkonzentration sowie eine Karte mit den aktuellen Werten der Strahlenbelastung gezeigt. Während man aus erster noch die Folgen des Unfalls von Tschernobyl und die belasteten Gebiete in Deutschland erkennen kann, haben die beiden Karten mit der Radonbelastung nur wenig mit Tschernobyl zu tun.

Ein Großteil der Radonbelastung stammt nämlich aus dem natürlichen Vorkommen von Radon. Eine Verquickung dieser Tatsache mit dem Atomunfall von Tschernobyl halte ich für unzulässig und äußerst fragwürdig.

Informationen zur natürlichen Radonbelastung in Sachsen findet man auf den Seiten des Sächsischen Staatsministeriums für Umwelt und Landwirtschaft.

 

Radonbelastung in Sachsen

Radonaktivitätskonzentration in der Bodenluft (1x1km-Raster) Stand 2010, Quelle: Staatliche Betriebsgesellschaft für Umwelt und Landwirtschaft

Advertisements

Über Liesel

Wikipedia-Autor
Dieser Beitrag wurde unter Erzgebirge, Politik veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s