Die scheinheilige Liesbeth

Die scheinheilige Liesbeth

Nachdem Papst Brummfuss und Bischof Simplicius von der „Kirche der letzten Diderotisten“ mit ihrem Kreuzzug gegen die Ketzer Atomiccocktail und Haselburg-müller gescheitert sind, haben die beiden zu ihrer letzten Wunderwaffe gegriffen. Mit dem Einsatz der scheinheiligen Liesbeth und ihren geflügelten Heeren „Sexismus“ und „GenderGap“ wird mit allen medienwirksamen Methoden versucht, die Abtrünnigen zu besiegen und aus den heiligen Hallen des Diderot zu vertreiben. Nur so kann die Reinheit des Heiligtums wiederhergestellt und die überragende Weisheit und Angesehenheit der Religionsführer zu neuen ungeahnten Höhen geführt werden.

Jean-Auguste-Dominique Ingres (Public domain), durch Wikimedia Commons

Jean-Auguste-Dominique Ingres (Public domain)

Nachtrag (6. Juli 2012): Der Account Liesbeth wurde der Sockenpupperei und massiven Wahlmanipulation überführt.

Advertisements

Über Liesel

Wikipedia-Autor
Dieser Beitrag wurde unter Wikipedia abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Antworten zu Die scheinheilige Liesbeth

  1. Christian Alexander Tietgen schreibt:

    Wollen wir hoffen, dass keiner der Beteiligten das hier liest.

  2. Marcus Cyron schreibt:

    Wollen wir hoffen, daß sie es lesen!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s