Wikipedia und die Union Pacific Railroad

Ich lese derzeit das sehr empfehlenswerte Werk von Maury Klein zur Geschichte der Union Pacific Railroad. Da macht es natürlich Sinn, immer mal zu schauen, was den so in der Wikipedia dazu steht.

Da ich mit der Lektüre noch nicht fertig bin, kann es sein dass es Fortsetzungen dieses Artikels gibt.

Aber beginnen wir mal.

Union Pacific Railroad: Angesichts der Bedeutung der Gesellschaft für den Schienenverkehr in den USA, ist er relativ kurz und auf wenige Dinge beschränkt. Das er noch nicht aktualisiert wurde (der in der deutschen WP genannte Präsident ist inzwischen verstorben) ist jetzt nicht wirklich wikipedia-untypisches. Das wird viele Artikel betreffen und ist ein Zeichen von fehlenden Autoren.

Der Geschichtsteil ist einigermaßen umfangreich. Der Artikel enthält jedoch einen gravierenden Fehler. Die Gesellschaft musste in den 1870er nicht Konkurs anmelden. Die Umfirmierung hat einen ganz anderen Grund. Dieser Fehler wurde wahrscheinlich aus der englischen Wikipedia übernommen.

Außerdem wird Jay Gould als Präsident aufgeführt. Das war er jedoch zu keinem Zeitpunkt.

Kommen damit gleich zu Jay Gould. Der Artikel ist noch auf dem Stand der 1890er Jahre und die neuesten Erkenntnisse der Forschung sind nicht eingearbeitet (siehe englische Wikipedia). In der deutschen Wikipedia wird er noch als der ultimativ böse Kapitalist und Robber Baron dargestellt. Das war die Wertung zu Lebzeiten und kurz nach seinem Tod. Heute wird sein Handeln vielfach anders bewertet. Auch die Aussage, dass er zu den schlechtesten amerikanischen Geschäftsführer bestimmt wurde, ist nicht nur ein übler Übersetzungsfehler (es ist im entsprechenden Link eher gemeint im Sinne von arbeitnehmerfeindlich). Wie kann jemand ein schlechter Geschäftsführer sein, wenn er gut wirtschaftet.

So war zeitweise Mehrheitsaktionär der UP, hatte jedoch während dieser Zeit und auch später keine offizielle Position in der Geschäftsführung des Unternehmens außer seinen Sitz im Aufsichtsrat. Aber auf Grund seiner Anteile konnte er natürlich die Geschäfte mitbestimmen. Während seiner Zeit gelang es ihm das Unternehmen in Richtung Effizienz und Konsolidierung nach den eher unwirtschaftlichen und chaotischen Jahren des Aufbaus und der ersten Betriebsjahre.

Hier ist der englische Artikel wirklich besser.

Der Artikel zu Thomas Alexander Scott ist mehr als dürftig. Man erfährt nicht einmal, dass er Manager bei der Pennsylvania Railroad und President der Union Pacific war. Das Projekt Texas and Pacific Railway wird ebenfalls nicht erwähnt.

Der Artikel zur Kansas Pacific Railway ist auch mehr als dürftig. Die Informationen zum Bau, vor allem die Verknüpfungen zur UP im Rahmen der Pacific Railroad Acts und schließlich die Entwicklungen im Rahmen des Anschlusses von Denver ans Schienennetz fehlen völlig.

Der Artikel zu Grenville M. Dodge geht auch kaum auf seine Tätigkeit bei der Union Pacific ein. Er war einer der treibenden Kräfte bei Bau der Strecke. Er hatte sich auch für Omaha als Startpunkt stark gemacht. Auch seine Lobbytätigkeit für den Bahnbereich wird nicht weiter erwähnt.

Der Artikel zu Oakes Ames geht kaum auf seinen Einfluss beim Bau der transkontinentalen Bahnstrecke, u.a. auch die Gründe für seine Verwicklung im Credite-Mobilier-Skandal ein.

Ein besonderer Fall ist der Artikel First Transcontinental Railroad in der englischen Wikipedia. Der Artikel bringt die verschiedensten Aspekte beim Bau dieser Bahnstrecke gut zusammen. Ob ein solches Lemma aber wirklich sinnvoll ist, ist eine andere Frage. In meinen Augen ist es ein auf den typischen US-Bias basierende Darstellungsweise. Vor allem beschränkt sich diese Darstellung wirklich nur auf die Strecke Omaha-Oakland. Der Rest der transkontinentalen Verbindung bleibt unerwähnt. So wurde ja die Brücke über den Missouri erst nach 1869 fertiggestellt. Systematisch sinnvoller wäre eine Darstellung nach Gesetzen (Pacific Railroad Acts), Bahnstrecken (Omaha-Ogden, Ogden-Sacramento), Bahngesellschaften (UP, CP; hier vor allem die Finanzierung des Bau etc.)

Das sind nur die vorhandenen Artikel. Es fehlen jedoch noch einige wirklich wichtige Artikel zu:

  • Thomas C. Durant (Protagonist und Enfant-Terrible beim Bau der transkontinentalen Bahnstrecke)
  • Pacific Railroad Acts (die Artikel zu den einzelnen Gesetze sind auch noch nicht vorhanden, bilden aber eine wichtige Grundlage um die ganze Sache mit den Land Grants etc. zu verstehen)
  • Credit Mobilier of America (der Artikel zur „Baugesellschaft“ der transkontinentalen Bahnstrecke und dem anschließenden Betrugs- und Bestechungsskandal)
  • Oliver Ames (Präsident während der Bauzeit, eine der treibenden Kräfte bei der Umsetzung des Vorhabens)

Wie schon geschrieben, wenn mir noch mehr Artikel auffallen, gibt es eine Fortsetzung.

 

 

Advertisements

Über Liesel

Wikipedia-Autor
Dieser Beitrag wurde unter Eisenbahn, Geschichte, Wikipedia abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s