An der Grenze abweisen?

Seehofers populär-populistische Forderung: „Die Flüchtlinge an der Grenze abweisen!“ klingt einfach, ist aber in der Praxis nicht umsetzbar.

Die wenigsten Flüchtlinge werden über Straßen einreisen und selbst dann ist es dank des Schengener Abkommens nicht möglich, die Flüchtlinge unmittelbar beim Grenzübertritt abzuweisen. Sie sind dann schon im Land. Oder soll wie in der Vergangenheit wirklich jedes Fahrzeug, jede einreisende Person kontrolliert werden. Stundenlange Staus an der Grenze würde die Folge sein. Kann man machen, ich denke mir nach dem nächsten Sommerurlaub hätte dann eine Regierung lauter Wähler die ihr Kreuz woanders machen werden.

Doch zurück zu den Flüchtlingen. Neben denen die über die Straßen geschleust werden, kann man auch die „grüne Grenze“ relativ problemlos passieren. Ok, in Bayern gibt es ein paar Hochgebirge, aber auch dort sollte es Saumpfade etc. geben und der Rest der Grenze in Richtung Balkan, also nach Österreich und Tschechien ist relativ leicht überwindbar. Manchmal nur ein Bach zu überspringen oder einfach mitten durch einen Wald laufen. Also alles keine Hürden. Wenn man also Flüchtlingen diesen unkontrollierten Grenzübertritt erschweren will, sind Hürden zu errichten. Als erste Stufe ein Zaun, später Mauern etc. Inzwischen sind aber auch wieder dank Schengen gerade die Regionen Bayrischer Wald oder Erzgebirge grenzüberschreitende Erholungs- und Urlaubsregionen. Ich glaube da wird es Widerstand geben, wenn Wanderwege wieder dicht gemacht werden und damit auch der regionalen Tourismusbranche geschadet wird. Vor allem da es Regionen betrifft, die wirtschaftlich benachteiligt sind. Hier würden durch solche Maßnahmen neue Gräben und Baustellen aufgemacht, die wirtschaftlich noch gar nicht umfassend erkannt sind-

Da also die Flüchtlinge auf absehbare Zeit nicht unmittelbar am Grenzübertritt gehindert werden können, ist damit zu rechnen, dass sie in der Regel in Grenznähe aufgegriffen werden. Und nun, wo sollen sie jetzt hin?

Der deutsche Polizist hat ja keine Handlungsbefugnisse im Nachbarland. Er kann sie also maximal bis zur Grenze bringen und die Flüchtlinge auffordern, die Grenze zum Nachbarland wieder zu überschreiten. Werden das die Nachbarländer einfach so dulden und diese Flüchtlinge wieder reinlassen? Oder werden sie im Gegenzug die Flüchtlinge an der Einreise nach Österreich und Tschechien hindern.

Und dann? Rechts Grenzschützer, links Grenzschützer und in der Mitte ein immer größer werdendes wildes Lager von Flüchtlingen…..

Advertisements

Über Liesel

Wikipedia-Autor
Dieser Beitrag wurde unter Politik abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.